Wie erklär ich es meinem Kind (dass ich es öffentlich angreifbar gemacht habe)

Liebes Kind, Du bist Autist.
Die Diagnose hast Du am xxx erhalten.
Es war eine Erleichterung für mich.

Und dann habe ich begonnen in Foren und/oder auf SocialMedia mich darüber auszulassen, wie schwer ich es mit Dir und Deiner Diagnose doch habe.

Wohlgemerkt mit Dir.

Nicht mit den Behörden.
Nicht mit den Lehrkräften.
Sondern mit Dir. Weiterlesen „Wie erklär ich es meinem Kind (dass ich es öffentlich angreifbar gemacht habe)“

Wie gehen wir mit Kindern um?

Es ist nun schon ein Weilchen her, dass die Dokumentation Elternschule in die Kinos gekommen ist.
Mittlerweile habe ich eine ansehnliche Zahl von Artikeln und Stellungnahmen dazu gelesen.

Die Medien sprechen nach wie vor von einem Shitstorm aus, der da über die Filmemacher und die Klinik hereingebrochen sei.
Attachment parenting wird verunglimpft und den kritisierenden Eltern Weiterlesen „Wie gehen wir mit Kindern um?“

Both sides – beachtet doch auch bitte die Belastung der Eltern

oder

  • der Therapeuten
  • der Schulbegleiter
  • der Lehrkräfte
  • der Betreuer
  • der Mitschüler
  • der Arbeitskollegen
  • der Mitmenschen

Für die ist es doch auch schwierig… Weiterlesen „Both sides – beachtet doch auch bitte die Belastung der Eltern“

Ella Schön – die Außenwirkung

Heute Abend läuft auf dem ZDF im Format des Herzkino ein Zweiteiler in dem Autismus thematisiert wird.
Bzw. eine der Hauptdarstellerinnen, Ella Schön gespielt von Annette Frier, soll eine Asperger-Autistin darstellen.

Die Autistin Elodiyla hat sich den ersten Teil bereits angesehen und hier ihre Kritik geäußert.

Da ich bereits vor Wochen auf das Projekt aufmerksam wurde, habe ich versucht, genau wie viele AutistInnen und Eltern autistischer Kinder, mich darüber schlau zu machen.

Der Regisseur Maurice Hübner und auch Annette Frier Weiterlesen „Ella Schön – die Außenwirkung“

Welt-Autismustag 2018

Dieser Tag macht mir enorme Bauchschmerzen.

An diesem einen Tag ploppen in vielen Medien Berichte über Autismus auf. Die wenigsten sind dazu geeignet, zur Aufklärung über Autismus beizutragen. Und in noch viel weniger Medien kommen AutistInnen selber zu Wort.
Dafür werden dann Betreuer oder Eltern befragt, wie diese Autismus einschätzen und was dieser für Probleme bereitet.
In den seltensten Fällen geschieht dies auf Augenhöhe.

Das Leid, dass der Autismus mit sich bringen kann, wird überbetont.
In der Hauptsache übrigens das Leid, Weiterlesen „Welt-Autismustag 2018“