Es schadet ja nicht… Doch!

Wie oft habe ich es schon gelesen, dass es ja nicht schade, wenn Autismus, autistisch und/oder Autist als Metapher oder als Witz genutzt wird (Argument vieler NichtautistInnen).
Oder das es toll ist, dass Autismus endlich in Filmen und Serien dargestellt wird und Autismus endlich aus der Tabuzone geholt wird (Argument vieler Eltern autistischer Kinder).

Weiterlesen „Es schadet ja nicht… Doch!“

Miss (T) verständnisse

Oder:

wenn die Erfahrungswerte von AutistInnen in Frage gestellt werden

Auf Facebook und aus Foren kenne ich das schon länger und jetzt gab es das auch auf Twitter. AutistInnen schildern ihre Erfahrungswerte mit etwas und Eltern autistischer Kinder stellen diese Erfahrungswerte absolut in Frage. Ab und zu gewinne ich den Eindruck, dass gar nicht gewusst werden will oder möchte, dass die Erfahrungswerte erwachsener AutistInnen mit denen der eigenen autistischen Kinder identisch sein KÖNNTEN.

Meine Tweetkette dazu möchte ich jetzt in diesem Blogbeitrag nochmal aufgreifen und auch Reaktionen dazu hier einstellen. Weiterlesen „Miss (T) verständnisse“